Saisonabschluss 19/20: mC1 Jugend sichert sich zweiten Platz in der Kreisliga

Saisonabschluss Jugend 2019/2020

Ehre, wem Ehre gebührt !

Da die Jugendsaison 2019/2020 leider vorzeitig enden musste, haben es sich die Jugendtrainer nicht nehmen lassen einen Rückblick über die vergangene Saison zu verfassen. Heute dürft ihr euch über den Saisonbericht der männlichen C1 Jugend freuen!

Die männliche C1 formierte sich vor der Saison aufgrund der gescheiterten Oberligaqualifikation neu. Neben fast allen Spielern des Jahrgangs 2005 wurde der Kader noch um einige Spieler des Jahrgangs 2006 ergänzt, welche von den erfahreneren Spielern einerseits unterstützt werden sollten und gemeinsam mit ihnen im Laufe der Saison ein echtes Team darstellen sollten.

Trotz einigen Schwierigkeiten im Zusammenspiel zur Vorbereitung der Saison spielte sich die gemischte Truppe recht schnell ein. So folgte nach dem noch recht chaotischen ersten Saisonspiel bei der HSG Siebengebirge, das man dennoch deutlich mit 43:32 gewann und in welchem Leo mit sagenhaften 22 Toren brillierte, gleich das Topspiel gegen unsere C2. Obwohl man dieses Spiel lange spannend gestalten konnte, merkte man dann doch, dass es noch an passender Teamchemie und Zusammenspiel untereinander mangelte, sodass man letztlich unnötig hoch mit 24:34 (12:14) verlor. In den vier darauffolgenden Spielen folgte eine lupenreine Siegesserie, bei welcher man zwar nicht immer konstant, aber mit Ehrgeiz und immer besserem Defensivspiel die Spiele meist sehr deutlich für sich entscheiden konnte.

Im Hinspiel gegen den Godesberger TV zeigte sich dann jedoch, dass die Mannschaft noch nicht immer mit der nötigen Ruhe spielte, sodass man trotz 2-Tore-Führung kurz vor Schluss ein 18:18-Unentschieden hinnehmen musste. Neben der Niederlage von 28:21 (14:13) im Rückspiel gegen die C2, welche schließlich Meister wurde, konnte man dann jedoch alle Punkte einfahren, sodass man auch das Rückspiel gegen den Godesberger TV unnötig knapp mit 20:21 gewann. Hier zeigte die Mannschaft, dass sie enge Spiele auch mit Geduld runterspielen kann, sodass es in den letzten Minuten dann doch nicht ganz so eng war, wie das Ergebnis vermuten lässt. Das letzte Saisonspiel gegen den TuS Niederpleis blieb uns dann leider aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus verwehrt. Letztlich spielte die Mannschaft somit eine sehr konstante Saison und kann mit 21:5-Punkten (10 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen) von sich behaupten, dass sie bis auf die vereinsinternen Duelle gegen unsere C2 kein Spiel verloren hat und punktetechnisch sehr deutlich Vizemeister geworden ist.

Neben der tollen Mannschaftsleistung ist auch die Entwicklung der einzelnen Spieler zu betonen. So übernahm Justus auf der Spielermacherposition immer mehr Verantwortung und seine Form stieg konstant an. Um ihn herum zeigten die Rückraumspieler ebenso, dass sie gewollt waren, stetig an sich zu arbeiten. So erzielte Leo als Toptorschütze der Liga 106 Tore und zeigte über die gesamte Saison hinweg tolle Leistungen. Auch Noahs Formkurve stieg durch Engagement und Bereitschaft im Training immer mehr an und Tim entwickelte sich vorallem in der Abwehr zum Motor und mentalen Antreiber der Mannschaft. Ebenso konnte Nils als einziger jahrgangsjüngerer Rückraumspieler mit seiner Physis gute Aktionen in Angriff und Abwehr zeigen. Am Kreis zeigte das Duo um Edgar und Gabriel, dass sie das Verständnis des Kreisläuferspiels stetig mehr umsetzen konnten. Edgar agierte durch seine ohnehin gewohnt starke Physis häufig mit Durchsetzungskraft und Gabriel, dem ja noch ein weiteres Jahr in der C-Jugend bleibt, bemühte sich stets mit großem Ehrgeiz im Training, sodass er sich seine Spielanteile verdiente und sich und seine Mannschaft so auch mit dem ein oder anderen Tor belohnte. Die Außenspieler um Finn, Botond, Elias, Philip, Lasse und Paul zeigten, dass sie auf der Außenposition sowohl in der Abwehr als auch im Angriff eine wichtige Rolle spielen können und verstanden, dass es auch auf dieser Position sehr wichtig ist, auf Kleinigkeiten zu achten, im Verbund zu verteidigen sowie das Angriffsspiel mit Verantwortung aktiv anzutreiben. Im Tor zeigte Timo in fast allen Spielen starke Leistungen und trug zur guten Defensivleistung bei. Außerdem half Lars aus der D-Jugend ein ums andere Mal im Tor aus und zeigte ebenso starke Leistungen. Danke! Ein Dank gilt auch den Eltern, die die Jungs und auch uns Trainer auf der Tribüne oder am Zeitnehmerpult gut unterstützt haben.

Somit konnte die HSG-C-Jugend also eine Doppelmeisterschaft in der Kreisliga feiern und zeigte, dass sie in den kommenden Jahren langfristig auch gewollt ist, in den oberen Ligen anzugreifen. Neben diesem tollen Ausblick bleibt letztlich nur noch von uns Trainern zu sagen, dass es uns über die gesamte Saison trotz einiger Schwierigkeiten – die aber auch einfach dazu gehören – sehr viel Freude bereitet hat, die Jungs zu trainieren und auch in ihrer Entwicklung zu begleiten.

Das Trainerteam,
Alex und Christoph

Von links nach rechts: Botond Teglas, Justus Severin, Paul Schnieders, Lasse Herrington, Noah Rötten, Edgar Endejan, Timo Neyer, Finn Machnacz, Tim Burschkies, Leo Groß, Gabriel Senger, Philip Diallo, hinten: Christoph Post (Trainer), Es fehlen: Nils Honfo, Elias Rürsch, Alexander Bielen (Trainer)

Leave a Reply