Saisonabschluss 19/20: mE1 wird Vizemeister in der Kreisliga

Saisonabschluss Jugend 2019/2020

Ehre, wem Ehre gebührt !

Da die Jugendsaison 2019/2020 leider vorzeitig enden musste, haben es sich die Jugendtrainer nicht nehmen lassen einen Rückblick über die vergangene Saison zu verfassen.

Die mE1 der HSG GO kann dabei auf eine erfolgreiche Saison 2019 / 2020 zurückblicken. Direkt nach den Osterferien 2019 fing die E1 mit dem Training an. Es waren große Fußstapfen, in die die neue E1 treten wollte, war die E1 in der vorherigen Saison doch nur knapp an der Meisterschaft vorbeigerutscht. Zudem war der Großteil der E1 des Vorjahres in die D-Jugend gegangen. Daher musste die Mannschaft zunächst einmal neu aufgestellt werden. Zudem musste sich auch das neue Trainerteam erst einmal einfinden. Denn mit Christoph war zwar ein alter Haase dabei, der auch im Vorjahr schon Arndt beim Training der E1 zur Seite stand und seit vielen Jahren Jungendtrainer ist, aber Marko kam neu dazu und hatte im Vorjahr nur ein paar Mal bei der E2 mit auf der Bank gesessen. Aber schnell war dem Trainergespann klar, auch in der Saison 2019/2020 würden wir ein Team haben, mit dem wir um die Meisterschaft mitspielen werden. Dies zeigte sich auch schon auf dem ersten Turnier im Rahmen der Sportwoche des HSG GO. Dort konnten wir direkt mit einem Turniersieg starten.

In die reguläre Saison starteten wir mit einem deutlichen Sieg (37:8) gegen Niederpleis. Da war schnell klar, dass wir in vielen Spielen unseren Gegnern klar überlegen sein werden. Dies bestätigte sich auch im weiteren Verlauf der Saison, in dem wir einen Sieg nach dem anderen erringen konnten. Erstmal wirklich spannend wurde es in der Hinrunde gegen die E1 von Bad Godesberg. Diesmal konnten wir nach einem spannenden und sehr guten Spiel aber einen 3 Tore Sieg erringen. Am letzten Spieltag der Hinrunde mussten wir dann aber doch einmal einen Punktverlust hinnehmen. Gegen Rheinbach bekamen wir in den letzten Spielsekunden leider noch das Ausgleichstor eingeschenkt und mussten daher unglücklich einen Punkt abgeben. Damit war zum Ende der Hinrunde klar, die Meisterschaft würde sich zwischen Rheinbach, Bad Godesberg und uns entscheiden.

Auch in der Rückrunde verlief zunächst alles nach Plan.  Wir sammelten einen Sieg nach dem anderen und die Tabellenführung wechselte – abhängig von der jeweiligen Tordifferenz – zwischen Rheinbach und uns hin und her. Wir bereiteten uns auf den Showdown am letzten Spieltag in Rheinbach vor. Doch dann gab es einen Rückschlag: Beim Rückspiel gegen Bad Godesberg mussten wir uns leider mit 2 Toren Unterschied geschlagen geben. Dabei mussten wir zugeben, dass dieser Sieg von Bad Godesberg verdient war, da sie an dem Tag vor allem mental einfach die bessere Mannschaft waren. Aber dieser Rückschlag hat auch geholfen, die Mannschaft nochmals aufzurütteln und – sofern dies möglich war – noch heißer auf das Spiel gegen Rheinbach zu machen. Denn auch nach den verlorenen Punkten gegen Bad Godesberg konnten wir am letzten Spieltag durch einen Sieg gegen Rheinbach noch aus eigener Kraft Meister werden.

Doch dann kam Corona!

Leider wurde die Saison abgebrochen und wir wurden so um die Chance gebracht, am letzten Spieltag nochmals alles zu geben und mit einem Sieg die Meisterschaft noch für uns zu entscheiden. Wir Trainer sind natürlich überzeugt davon, dass wir es noch geschafft hätten. Aber das werden wir nun leider nicht mehr erfahren, immerhin ist in der ganzen Saison bis zum Abbruch keine Mannschaft im direkten Vergleich besser gewesen. Schade, so wurden die Jungs auch um eine großartige Erfahrung gebracht; denn ein solcher Showdown am letzten Spieltag wird einem nicht in jedem Jahr geboten.

Wir Trainer möchten uns bei dem Team für eine tolle und erfolgreiche Saison bedanken. Alle Teammitglieder haben fleißig trainiert, sich von Woche zu Woche weiterentwickelt und bei jedem Spiel großartig gekämpft. Die Arbeit mit unseren Jungs hat uns viel Spaß gemacht.

Vielen Dank, Team!

Stammspieler: Asser, Felix, Jari, Julian, Kai, Marlon, Michel, Ole, Theo

Als Aushilfen immer wieder dabei: Björn, Malte, Moritz, Paul,

Trainer: Christoph Schlecht, Marko Müller

Leave a Reply