Gelungener Saisonabschluss der wE beim Girls Cup in Rheinbach

Zu 15. trat die HSG als am stärksten besetzte Mannschaft im ersten Spiel gegen die Gastgeberinnen aus Rheinbach an. Man hatte sich einstimmig für zwei Mannschaften entschieden, die jeweils in einer Halbzeit spielen würden. Zu dem sehr gut vorbereiteten Turnier waren Tabellen 1. bis 5. eingeladen worden, wobei Hennef und Rheinbach sich stark von der Masse abhob und hohe Ergebnisse erzielten. Dagegen erspielten TSV und GTV sowie unsere HSG gegeneinander eher knappere Ergebnisse.

Beim Aufwärmen wurde erstmals klar, wie viel 15 Mädchen sind…

Die Trikots haben grade so gereicht, damit nicht getauscht werden musste.
Die Mädels gingen mit sehr viel Spaß an die Sache ran und während das 1. bzw 2. Team spielte, sorgten die anderen auf der Bank richtig für Stimmung. Klar, das Rheinbach und Hennef Spiel sind garnicht zu erwähnen, gegen diese Gegner hat man sehr hoch verloren, aber Kopf hoch… Jetzt ging es ja erst ums Eingemachte:
Es galt TSV Bonn und den Godesberger TV zu schlagen, die beide in der Tabelle über uns gestanden haben, was beim GTV auch wunderbar klappte, durch tolle Paraden von Freyja und klare Tore vorne durch Marah und Caro.


Beim TSV Spiel sah es erst gut mit 2:1 aus, dann überholten die Gegnerinnen mit einem 2:3 Stand. In letzter Minute warf Helene dann noch den Ausgleich und verwährte TSV damit den einzigen Sieg. Fairerweise feuerten die HSG-Mädels TSV in ihrem letzten Spiel gegen Rheinbach an.

Hoch zufrieden mit super Ergebnissen gegen TSV und GTV wurde die HSG beim Girls Cup 3.
Es spielten Caro, Anna, Marah, Kaja, Maja, Franzi, Jonna, Julia, Katharina, Sina, Helene, Freyja, Lotte, Sofia und Marwa

Leave a Reply