HSG fährt auswärts den ersten Saisonsieg ein

Es ist vollbracht! Nach dem Punktgewinn am vergangenen Wochenende im Heimspiel gegen Euskirchen hat die erste Herrenmannschaft der HSG am 4. Spieltag zwei weitere Zähler folgen lassen und somit den ersten Saisonsieg verdient eingefahren. Dabei ließen die Gäste gegen die Hausherren HC Gelpe/Strombach II über die gesamte Partie recht wenig anbrennen.

So kam es, dass die HSG von Beginn an gut in die Partie fand und dank einer recht guten Wurfausbeute mit 4:7 (16.) in Führung ging. Getragen von einer hervorragenden Torwartleistung von Michael Külper, der viele freie Würfe parierte, nahm nun neben einer kompakten Defensive auch die Offensive der HSG weiter an Fahrt auf. Dabei konnte die HSG dank ihrem Tempospiel immer wieder mit überraschenden Würfen aus dem Rückraum oder über die Außenpositionen zum Torerfolg kommen. In der Folge stand dank der konsequenten Wurfausbeute zur Halbzeitpause eine hochverdiente 8:15-Führung zu Gunsten der Gäste auf der Anzeigetafel.

Nach der Pause konnte die HSG zunächst aufgrund zu vieler technischer Fehler und Fehlpässe die Führung nicht ausbauen, sodass die Hausherren sogar auf 12:15 (39.) verkürzten. Diese Phase sollte allerdings die einzige Schwächephase der HSG bleiben. Die Hektik wurde im Angriff nun wieder beiseite gelegt und die kompakte Abwehr fand einen besseren Zugriff auf das Spiel der Strombacher, sodass man die Führung auf 14:20 (47.) ausbauen konnte. In dieser Phase lief vor allem Linksaußen Mark Gackowski (11) auf Hochtouren und avancierte über die gesamte Spielzeit dank einer sagenhaften Trefferquote zum Man of the Match. So konnte die HSG ihre Führung sogar bis auf 16:24 (54.) ausbauen und das Spiel mit Geduld zu Ende spielen. Die restlichen drei Gegentore führten zu keiner Spannungssteigerung, ließen aber mit dem 19:24-Endstand den Hausherren die Blicke auf die Anzeigetafel etwas erträglicher gestalten.

Für die HSG ist der Auswärtserfolg und somit erste Sieg in der noch recht jungen Landesligasaison enorm wichtig, um das nötige Selbstvertrauen abrufen zu können und sich in der Ligatabelle zu etablieren. Nach dem schweren Ligastart war ein Sieg allerdings nun auch von Nöten. Am kommenden Sonntag, den 07.10., beim Heimspiel gegen den Polizei SV Köln gilt es, auf diesen Erfolg aufzubauen.

Es spielten: Michael Külper (im Tor), Jan-Niklas Jung (im Tor), Mark Gackowski (11), Felix Herzog (5), Robert Windel (4), Johannes Eßer (2), Dominik Kiehl (1), Merlin Lohrey (1), Luca Schramm, Andreas Kurenbach, Patrick Thomas

Leave a Reply