Spieltag 06./07.11.

  1. Das war also der erste richtige Heimspieltag der HSG. Handball pur am Wochenende in unserer Hölle Beuel Ost, dabei machen unsere Damen (6:0 Punkte), unsere 2. Herren (10:0 Punkte und unsere 1. Herren (14:0 Punkte) den perfekten Saisonstart der HSG Senioren perfekt! Hier alle Berichte und Ergebnisse:

E3 Jugend 6:12 HSG Siebengebirge II
E1 Jugend 16:23 Godesberger TV 
HSG Siebengebirge 19:10 E1 Jugend
D2 Jugend 11:25 Godesberger TV II
HSG Siebengebirge II 12:15 wD Jugend
JSG C1 Jugend 22:32 TSV Dormagen “
JSG A1 Jugend 32:24 TV Borken
Damen 23:11 HSV Troisdorf II
RW Merl II 14:25- 2. Herren
1. Herren 31:29 HC Gelpe/Strombach II

wE hat die Mädchen aus Oberpleis zu Gast

Mit überforderten und müden Mädels und Jungs war in der ersten Halbzeit recht wenig um diese Uhrzeit zu holen. Ständig war jemand in der Abwehr frei und vorne wurden die Bälle reihenweise verloren, was schließlich zu einem Halbzeitstand von 0:8 führte.
Wie ausgewechselt schienen jedoch die HSG Kinder dann in der 2. Halbzeit, mit einer bombenstarken Klara, die fast alle Tore alleine erzielte. Aber auch hinten hielt die Abwehr und vorne wurde deutlich mehr miteinander gespielt, statt alleine.
Da hat die Ansprache in der Kabine wohl etwas bewirkt 😉
Mit einem Endergebnis von 6:12 haben die Mädels aus 7-Hills verdient gewonnen, doch behalten wir auch gerne den Sieg aus der 2. Halbzeit mit 6:4 zuhause. Vielen Dank für die Hilfe aus der mE3!
Richtig gut gekämpft haben Jule, Wanda, Friederike, Emma, Hannah, Klara, Lisa, Paul, Jonathan, Gustav, Nils und Simon.

E1 mit guter Leistung gegen den Godesberger TV

Am Donnerstag ging es für unsere E1 gegen den Godesberger TV. Nachdem wir wieder die ersten Minuten verschliefen und über 0:4 mit 3:11 in Rückstand lagen, schafften wir es in den anschließenden 13 Minuten uns auf 13:14 heranzukämpfen. Doch in den letzten 14 Minuten war dann die Konzentration wieder weg und am Ende stand eine 16:23 Niederlage auf der Anzeigetafel.

E1 verliert mit 19:10 im Siebengebirge

Am Sonntag ging es für unsere E1 zum Start der Rückrunde zur HSG Siebengebirge auf den Sonnenhügel. Nachdem das Hinspiel unglücklich mit 9:10 verloren wurde, wollten wir heute unbedingt unseren ersten Saisonsieg feiern. Doch wie in den vergangenen Spielen hatten wir erneut Startschwierigkeiten und lagen nach 8 Minuten mit 5:0 hinten. Das erste Tor nach 9 Minuten war der Start für eine Aufholjagd und in den folgenden vier Minuten konnten wir uns auf 6:4 herankämpfen. Diese Phase sollte die einzige bleiben, in welcher wir es schafften viele Tore zu werfen. In den folgenden Minuten kamen wir mit der sehr körperbetonten Abwehr der HSG Siebengebirge nicht zurecht und kamen im Angriff nicht in unser Spiel. Des Weiteren konzentrierten wir uns mehr auf die Entscheidungen der Schiedsrichter, sodass wir uns nicht trauten in die Zweikämpfe zu gehen oder wir verloren den Ball durch einfache Ballverluste. In drei Wochen steht dann das nächste Heimspiel gegen die TSV Bonn rrh. an.

 

D2 verliert gegen den Godesberger TV

Im Heimspiel ging es für uns heute gegen die D2 des Godesberger TV. Leider schafften wir es heute im Angriff nicht genug Torgefahr zu generieren und in der Abwehr waren wir nicht konsequent genug. Nun gilt es weiterhin an unserem Angriff zu arbeiten um im nächsten Spiel gegen die D2 der TSV Bonn rrh. Die richtige Reaktion zu zeigen.

 

wD gewinnt ihr erstes Saisonspiel auf dem Sonnenhügel gegen Siebengebirge 2 mit 15:12

Mit erstaunlich viel Elan und Motivation gingen die wD-Mädels an diesem Nachmittag gegen die Mädchen vom Sonnenhügel in die Partie. Direkt von Anfang an mit viel Dampf und Druck und immer ein waches Auge für die Nebenfrau. Besonders stark zeigten sich Helen im Tor, Mia auf der Mitte (5) und Julia (4) und Sina (5) auf Halb.
Aber auch Clara und Anne (1) haben sich sehr viel am Kreis und auf Halb getraut, sowie unsere Außenflitzer Maya, Friederike (wE) , Emma (wE) und Jule (wE) . Vielen Dank für eure Hilfe.

WHV-RL: JSG C1 – TSV Bayer Dormagen 22:32 (10:15)

Vermutlich in 9/10 Fällen verliert man gegen Bayer, am Sonntag war leider das 11. Spiel. Trainer Johannes Esser akzeptierte die Niederlage, auch wenn sie zu hoch ausgefallen ist. Die individuelle Klasse und die Breite des Dormagener Kaders sind halt nur sehr schwer auszugleichen, obwohl die Bonner Jungs insgesamt ein durchaus gutes Spiel zeigten und insbesondere über ihre Flügelzange mit Jakob und Sota immer wieder erfolgreich waren. Aber zur Wahrheit gehört auch, dass die Werkssieben das Spielgeschehen in Führung liegend, eigentlich ständig kontrollierte. Einzig in der besten JSG-Phase, kurz nach dem Seitenwechsel als Bonn bis zur 35. Spielminute bis zum 17.20 verkürzen konnte, wackelte Dormagen kurz. Doch ein TeamTimeOut verscheuchte das Gäste-Tief und der Vorsprung vergrößerte sich vorentscheidend. Insgesamt geht der Bayer-Sieg in einem sehr niveauvollen C-Jugendspiel natürlich in Ordnung, wenn halt auch etwas „to much“.

WHV-RL: JSG A1 – TV Borken 32:24

Coach Nils Bullerjahn attestierte seinem A-Team eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber der etwas enttäuschenden Partie in St. Tönis. Da wurde offensichtlich in der vergangen Woche die richtigen Dinge trainiert und klar besprochen. Ganz laut geklingelt hat es offensichtlich auch bei Simon, der eine super Leistung ablieferte und zum stärksten JSG-Spieler des Tages wurde. Aber auch Leo Jochim, Felix und die beiden B-Jugendlichen, Finn und Kaylan, machten es sehr gut. Die Basis für den Sieg aber wurde mit einer guten Teamleitung, einer soliden 5:1-Deckung und dem wieder einmal überragenden Islam im Tor gelegt. So darf es gerne weitergehen.

Damen schlagen Troisdorf

Am Samstag, den 06.11, bestritten die Damen der HSG Geislar-Oberkassel ihr 2. Meisterschaftsspiel in der Saison 2021/22.
Mit einem vollen Kader und doppelt so großer Motivation nach über 4 spielfreien Wochen empfingen sie die zweite Mannschaft aus Troisdorf. Die Partie startete für beide Mannschaften, vor allem im Angriff, etwas holprig – auf der Anzeige stand nach über 5 Minuten Spielzeit ein 1:1. Dann jedoch kamen wir langsam ins Spiel rein und es gelingen uns immer wieder gute Angriffe, die durch erfolgreiche Spielzüge und Auftakthandlungen von unseren starken Mittelspielerinnen Alina Henrich und Stefanie Boden eingeleitet wurden.
Mit einer Führung von 5 Toren für die Geislarer Damen ging es in die Halbzeit. Bestärkt durch die Tipps der Trainer starteten wir stark in die zweite Halbzeit. Vor allem das Zusammenspiel zwischen Lynn Ruloff auf der Halbposition und Sandra Milmert am Kreis funktionierte sehr gut.
Besonders abwehrstark und lauffreudig war erneut Alina Henrich, die sich durch viele Tempogegenstöße und insgesamt 7 Toren als beste Werferin krönen durfte. Die Damen bauten ihre Führung schließlich auf ein Endergebnis von 23:11 aus und holten damit die nächsten 2 Punkte der Saison auf das Geislarer Konto. Mit einem Punktestand von 6:0 Punkten und dem zweiten Tabellenplatz geht es nächsten Samstag zum Derby in die Ringstraße, wo sie auf die dritte Mannschaft der TSV Bonn rrh. treffen. Beide Mannschaften werden vollmotiviert auftreten und um den Derbysieg kämpfen.

 

Zweite gewinnt 25:14 in Merl

Zum unangenehmen Auswärtsspiel in Meckenheim musste die Zweite am Sonntag Abend. Die Halle von RW Merl ähnelt leider einer Schlittschuhhalle.

Die HSG Trainer Klaus und Pascal hatten wiedereinmal eine rappelvolle Bank und konnten aus den Vollen schöpfen! Nervös und eingeschränkt durch die Hallenbedingungen begann das Spiel, erst ein missratenes Kreisanspiel (von ca. 14 Metern) von Andy sorgte für den ersten und kuriosesten Treffer aus HSG Sicht nach einigen Minuten. Über 2:4, 4:7 und 6:10 konnte sich die HSG in der Folge durch leichte Konter-Tore absetzen. Bis zur Pause wurde der Vorsprung leider leichtfertig aus der Hand gegeben, wodurch es mit einer 10:8 Führung in die Pause ging.

Im zweiten Durchgang war es vor allem der extrem starke Hendrik der die HSG im Spiel hielt und durch zahlreiche Paraden den Gegner verzweifeln ließ. Leider war der gegnerische Torwart ebenfalls bester Mann seines Teams und konnte uns zahlreiche Bälle wegnehmen. Trotzdem wusste sich die junge Zweite mit einfachen Toren (besonders Pascal, Musso und Pierre im 1:1). Über 11:16 und 12:20 konnte die Mannschaft am Ende einen deutlichen 25:14 Erfolg feiern. Sicherlich ein schwaches Spiel unserer Zweiten, aber auch solche Siege muss man einfahren und feiern. Ein Lob an den Schiri Thome, der das sehr faire Spiel am Sonnabend leitete, umso unverständlicher daher die Ausraster des Gästecoaches der sogar die blaue Karte erhielt.

Damit steht die Mannschaft nach 5 Spielen mit 10:00 Punkten völlig verdient an der Tabellenspitze. Danke an Inna, Laura, Alina, Merlin, Otto und Stefan fürs mitreisen und anfeuern.

Es spielten: Swidurski, Schlecht (TW), Behr 2, Arndt 3, Mähler 5/3, Hansen, Orthey 2, Monnens 3, Goebels 1, Thomas 1, Schuetgens 1, Schneider, Girgi 3, Kurenbach 4