Saisonvorschau – Damen

Damenmannschaft startet gestärkt in die Vorbereitung

Die Damenmannschaft der HSG beendete den Lockdown mit einer spektakulären Aktion. Bei einem Sponsorenlauf wurden fast 500km gemeinsam gejoggt, aber auch sonst war die Zeit im Lockdown immer mal wieder was los – zwar eher Mannschaftsabende als Sport – aber immerhin.
Nach einigen gemeinsamen Einheiten im Mai und Juni ist die junge Mannschaft aber jetzt endlich wieder in der Halle angekommen und bereitet sich fleissig auf die anstehende Spielzeit vor.

Wie bereits vor einigen Wochen veröffentlicht wird das bestehende Trainergespann, Andreas Kurenbach und Paul Schüttgens, die Mannschaft weitertrainieren. Sarah Giesen, die ihre Schuhe leider an den Nagel hängen muss, rückt in die Trainerrolle rein. Damit ist das Trainerteam breit aufgestellt, was bei dem großen Kader der Damen sicherlich hilfreich sein wird.

In der Vorbereitung steht vor allem das Zusammenspiel in Angriff und Abwehr, sowie die Athletik im Mittelpunkt. Neben vielen Lauf- und Trainingseinheiten wird die Mannschaft mehrere Hin- und Rückspiel Freundschaftsspiele (gegen Rhein-Nette, Niederpleis & Weiden) bestreiten. Es wird spannend zu beobachten sein, wie schnell die Mannschaft sich findet.

Der Kader der Damen ist weitestgehend zusammengeblieben, sportliche Wechsel gab es keine. Überaus erfreulich ist aber, dass wir gleich sechs Neuzugänge zu verbuchen haben.
Aus der Regionalligamannschaft der TSV Bonn kommt Lynn Ruloff zurück zur HSG. Lynn hat in der Jugend bereits bei uns gespielt, ist in der B-Jugend dann nach Beuel gewechselt und hat über einige Jahre Jugendoberliga den Sprung in die erste Mannschaft der TSV geschafft. Sie wird uns im Rückraum und am Kreis verstärken.
Aus dem Westerwald stößt Alina Henrich zur Mannschaft. Alina, die es beruflich nach Bonn verschlagen hat, verfügt als Spielmacherin über ein gutes Auge und wird uns im Spielaufbau weiterbringen.

[Neuzugang Alina Henrich]

Laura Gonser kam vor einigen Jahren aus der Jugend des TVE Bad Münstereifel zur HSG und machte einige wenige Spiele für die Damen der HSG. Nun hat sie die Motivation, mit einigen ihrer ehemaligen Jugendmitspielerinnen nochmal anzugreifen. Laura ist variabel einsetzbar und kommt sowohl über die Fern- als auch über die Nahdistanz.
Aus der gleichen Jugendmannschaft kommt auch Sophie Schneider. Sophie hat einige Jahre bereits bei uns gespielt und wechselte nach ihrem Köln-Umzug nach Nippes. Ihre Motivation ist vergleichbar mit der von Laura, die Mädels haben einfach Lust gemeinsam ihrem Hobby nachzugehen. Sophie ist eine klassische Spielmacherin.
Carlotta Willscheid hat bereits ihre ganze Jugend bei uns gespielt und auch einige Jahre bei den Damen. In der Vergangenheit war sie eher als Standby Spielerin dabei und hat uns immer geholfen wenn Not an der Frau war. Lotta wird uns auf der Außenbahn mehr Flexibilität geben, sie ist auf beiden Seiten einsetzbar und hat eine starke Wurftechnik.
Glücklicherweise haben wir noch einen weiteren Zugang für die Außenbahn. Lena Werner wechselt aus Gerolstein zur HSG. Lena ist als Studentin in Bonn, die gelernte Linksaußen Spielerin hat sich nach nur einem Training direkt wohl gefühlt und wird unsere Möglichkeiten auf der Außenbahn nochmal deutlich aufwerten!

[Neuzugänge von links: Lynn Ruloff, Lena Werner, Carlotta Willscheid, Sophie Schneider, Laura Gonser]
Der gesamte Kader der Damen:
Mara Lichtenthal, Inna Achmatow, Anna Kaminski (alle Tor)
Anna Hofmann, Luisa Brylowski, Sandra Milmert, Lena Werner, Carlotta Willscheid, Julia Nowack, Lydia Nowak, Laura Monnens, Laura Gonser, Ricarda Daniels, Steffi Boden, Sophie Schneider, Alina Henrich, Britta Moormann, Nele Gesell, Amanda Matejczek, Leonie Lange, Laura Schwanke, Lynn Ruloff
Andreas Kurenbach, Sarah Giesen, Paul Schüttgens (Trainer & Betreuer)

Wir freuen uns auf eine hoffentlich reibungslose und spannende Saison!!