April 2003 – HSG Jugend reist nach Lloret de Mar

Am 11.4.2003 starteten 38 HSG’ler von Beuel-Ost in Richtung Lloret de Mar auf dem spanischen Festland. Nach 16-stündiger Hinfahrt kamen wir etwas erschöpft im Jugendparadies Lloret an. Im Vordergrund stand das Länder-übergreifende „Lloreter Handballturnier“. Hier spielten Mannschaften aus Spanien und Deutschland über drei Tage um den Turniersieg.

Die männliche C-Jugend und die weibliche C-Jugend konnten sensationeller Weise den Turniersieg erringen. Hierbei musste die weibliche C-Jugend sich unter anderem gegen eine katalanische Auswahlmannschaft durchsetzen. Die männliche B-Jugend landete in einem mit 7 Mannschaften stark besetztem Turnier als beste Vereinsmannschaft auf dem 3. Platz. Nur die beiden Auswahlmannschaften des Hoop-Camps waren besser. Die weibliche A-Jugend durfte sich über einen 2. Platz freuen und Katharina Hommel wurde als beste Spielerin des Turniers ausgezeichnet.

Die weibliche A-Jugend

Die männliche B Jugend

Neben dem sportlichen Geschehen gab es natürlich weitere Höhepunkte. So organisierten wir unter anderem einen Tagesausflug nach Barcelona. Gerade die Besichtigung der großen Stadien und der Bummel über die Einkaufsmeile „Ramblas“ kamen bei allen gut an (bis auf Basti, der aus naheliegenden Gründen auf Barcelona .gerne verzichtet hätte). Auch wenn beim abendlichen Bowling nicht jede Kugel die Pins traf, unsere gute Laune erhielt dadurch keinen Abbruch. Natürlich ging es des öfteren auch mal an den Strand. Die Hartgesottenen wagten sich sogar in die kühlen Fluten des Mittelmeers. Abends bot Lloret den Jugendlichen und jung gebliebenen ein vielseitiges Angebot an Clubs, Discotheken und Bars, so dass mancher ein großes Schlafdefizit aufbaute. Selbst die hoteleigene Security wurde hin und wieder in unser nächtliches Treiben integriert. Doch auch diese schöne Zeit ging leider viel zu schnell vorbei. Am 20.4. konnten wir, nach 18-stündiger Heimfahrt, stolz unsere Pokale präsentieren.