Saisonvorschau – mA Jugend

geschrieben von Peter Bitzer:

Die männlichen A-Jugendteams der Bonner JSG

H E L P !

Nein, es ist nicht nur alles eitel Sonnenschein bei der Bonner Jugendspielgemeinschaft. Da muss ein ehrliches Wort erlaubt sein. Zwar stehen dem höchst zuverlässigen Coach, Nils Bullerjahn, auf dem Planungspapier für das Spieljahr 21/22 satte 28 junge Männer zur Verfügung. Soweit, so gut.

 

Und der Nils ist für die JSG sicher Gold wert. Bereits seit vier Jahren ist der sympathische Mathematikstudent als Jugendtrainer aktiv und hat schnell verstanden, welche Inhalte seine Teams lernen sollen. Seine taktischen Fähigkeiten und sein Gespür für die Situation sind anerkannt gut. Ein Lautsprecher auf der Bank wird er hingegen nie. Guter Jugendtrainer, könnte man meinen? Uneingeschränkte Zustimmung.

 

Doch was bislang fehlte, war ein Co-Trainer, ein Betreuer für die A2, oder zumindest ein Gesprächspartner für den Bulle. Der wird ja zum Eremit. Gemeinsames Training schön und gut, aber in der Saison wäre das mit Nils allein nicht gegangen. Die Verantwortlichen wussten um dieses Manko und waren darum fieberhaft – aber leider lange erfolglos – auf der Suche nach einer Lösung.

 

Bislang aber liefen die Fäden ausschließlich bei Coach Nils zusammen. Der zählt zum Kern seiner A1, die nach der Qualifikationsrunde im September bestenfalls in der Regionalliga Nordrhein spielen soll, rund 10 Jungs, die auch schon lange zusammen Handball spielen. Leider wird Lukas Li die JSG nach der Quali studienbedingt in Richtung Düsseldorf verlassen. Dafür verstärkt Leo Jochim als namhafte Verstärkung den Kader und als Torhüter, Tjorben Gillmann. Gesucht wird noch ein mutiges Talent für den Kreis, der zusammen mit Hightower Leo Pähler ein harmonisches Gespann bilden soll. Ein weiterer Fixpunkt der A-Jugend wird weiterhin Linkspfote Henri Greitens sein, der parallel auch schon erste Einsatzzeiten bei den Senioren sammeln soll. Genau übrigens, wie Torhütertalent, Islam Noamany, eine regelmäßige Trainingsbeteiligung vorausgesetzt.

 

Für Nils Bullerjahn steht die spielerische Entwicklung der A-Junioren im Vordergrund:

„Wie immer in der A-Jugend, steht das Spiel von und gegen defensive Abwehrformationen im Vordergrund. Für uns heißt das, wir trainieren (zum ersten Mal für die meisten) das Verteidigen im engen Kollektiv mit dem Nebenmann und das situative Blockspiel. Fokus liegt dabei in unserem Fall vermutlich auf der 5:1-Formation, da für 6:0 das Personal nicht passend ist. Im Angriff gegen 6:0/5:1 stehen hohe Ballkontrolle und Passqualität sowie eine schnelle Passgeschwindigkeit im Fokus.“

Problem allgemein war natürlich in der Ferienzeit die mäßige Trainingsbeteiligung. Trotzdem sind die Verantwortlichen optimistisch, die anvisierten Ziele zu realisieren, obwohl auf die A1 und A2 in der Vorrunde bis zu den Herbstferien starke Konkurrenz wartet.

 

Ob sich die A1 bereits am Sonntag, 29.08.2021 um 13:00 h im ersten Quali-Spiel zur Regionalliga gegen den stark erwarteten BTB Aachen wettkampftauglich beweisen wird? Drücken wir die Daumen!

 

Glücklicherweise scheint das Hauptproblem bei der männlichen A2-Jugend kurz vor Ferienende doch noch gelöst worden zu sein und damit steuert auch diese Saisonvorschau auf ein Happy End zu. Aus den Reihen der HSG hat sich Lukas Monnens bereit erklärt, das Traineramt bei der A2-Jugend der JSG zu übernehmen. Lukas, der seine handballerischen Wurzeln in Hennef hat, ist seit langen Jahren als Spieler bei Geislar-Oberkassel aktiv und beruflich im Rettungsdienst tätig. Gemeinsam mit Nils ist der Newcomer unmittelbar mit Schulbeginn in den Trainingsbetrieb einsteigen, um die Zweite bestmöglich auf das erste Pflichtspiel am kommenden Samstag, 28.08.2021 um 16:45 h gegen Eschweiler in der Beueler Ringarena vorzubereiten. Wünschen wir Lukas und seinem Team einen guten Start.

 

Eine große Vorbereitung im eigentlichen Sinn hat es also für die beiden A-Junioren-Teams nicht geben, alles ist verdammt knapp auf Kante genäht. Gut möglich, dass in beiden Teams die B-Jugendlichen der JSG eine wichtige Rolle einnehmen müssen. Für Nils und Lukas gilt es gleichermaßen, möglichst viele Spieler vom geduldigen Planungs-Papier schnell zurück live in die Handballhalle zu locken und die Burschen wieder für unseren geilen Sport zu reanimieren. Sicher keine leichte, aber dafür umso reizvollere Aufgabe. Mit vollzähligem Kader sollte für beide Teams eine gute Saison bevorstehen.

Go, JSG !!!

JSG – mA2 – 2021/2022

Spieler (August 2021)
Maximilian Baier, Daniel Brückner, Kilian David, Carl von Hasselbach, Lasse Kerkmann, Yasin Kum, Leon Meissner, Lukas Monnes, Bela Noé, Nikolas Oster, Mika Peschnke, Felix Sonnenabend, Felix Stoll, Paul Wasmuth, Arland Wilczek

Trainer
Lukas Monnens

JSG – mA1 – 2021/2022

Spieler (August 2021)
Jarno Assmus, Tjorben Gillmann, Henri Greitens, Leo Jochim, Lasse Kerkmann, Lucas Li, Sebastian Lotze, Leon Meissner, Islam Noamany, David Ollefs, Leo Pähler, Florian Radtke, Felix Rapp, Simon Santen, Henri Steinhauer und Carl von Hasselbach

Trainer
Nils Bullerjahn