Rückblick Geislarer Sportwoche 2019

Jugendwochende (29.06 -30.06.)

Für viele Handballer ist die Geislarer Sportwoche eines der großen Highlights der Offseason, so kamen auch dieses Jahr wieder 96 Handballverrückte Mannschaften auf den Sportplatz an der Liestraße und zeigten tolle Spiele. Aufgrund der extrem hohen Temperaturen haben zwar leider einige Mannschaften kurzfristig abgesagt und die ein oder andere Mannschaft ist unentschuldigt einfach nicht aufgetaucht, trotzdem konnten alle Turnier ordnungsgemäß stattfinden.

Das größte Spektakel ist zweifelsohne immer Sonntagsmorgens das Mini- und F Jugendspielfest. 11 Mini und 10 F Jugenden feierten ein tolles Turnier, mit spektakulären Toren und sauviel Spaß. Natürlich, wie es sich gehört, gewannen in diesen Altersklassen alle Kinder, so dass jedes Kind bei der Siegerehrung eine Medaille verliehen bekam.

Leider trafen sich zum Turnier der weiblichen E Jugend nur 4 Mannschaften, allerdings hatten alle Mädels sichtlich Spaß am Feldhandball. Besonders zu erwähnen, dass die HSG mit zwei eigenen Mannschaften an den Start gehen konnte. Mit drei Siegen sicherte sich die Mannschaft aus Godesberg den Turniersieg vor der HSG 2 und dem TSV Bonn. Die erste Mannschaft der HSG wurde vierter. Bei der gemischten E Jugend nahmen 16 Mannschaften am Turnier teil. In drei Gruppen (leistungsgerecht getrennt) fanden tolle Spiele statt. Den Turniersieg in der starken Gruppe sicherte sich die 1. Mannschaft der HSG, vor dem GTV Bonn und dem FC Köln. In den anderen beiden Gruppen wurden dann noch Platzierungsspiele gespielt wodurch sich die SG Ollheim den Turniersieg bei den schwächer einzuschätzenden Mannschaften holte. Knapp dahinter der FC Hennef und die SF Düsseldorf.

In der weiblichen D Jugend meldeten sich starke 8 Mannschaften, die in zwei Gruppen eine Vorrunde ausspielten. Gruppensieger wurden Hennef und Königsdorf. Das Finale der Teams wurde dann im 7 Meter werfen knapp zugunsten des FC Hennef (6:5) entschieden. Den dritten Platz (ebenfalls im 7 Meter werfen) sicherte sich der PHV Bonn, der den TV Wahlscheid schlug. Die HSG Mädels landeten auf dem 5. und 8. Platz. Das größte Turnier des Wochenendes stellte das D Jugendturnier (gemischt) dar. 17 Mannschaften durften sich in drei Gruppen messen, in Gruppe 1 ging der Gruppensieg an die MTV Köln, in Gruppe 2 ging der Sieg souverän an die HSG 2 und in Gruppe 3 gewann ebenfalls die HSG mit ihrer ersten Mannschaft. Insgesamt stellte der heimische Verein gleich drei eigene Mannschaften.

Bei der weiblichen C Jugend nahmen 9 Mannschaften aus dem Handballverband teil. Den Turniersieg holten sich die Mädels aus Beuel, von der TSV Bonn rrh. Der zweite Platz ging an die Wahlscheider Wölfe und der dritte Platz an den Bundesliganachwuchs aus Leverkusen. Einen tollen Turniersieg konnte unsere eigene C2 Jugend von Trainer Jogi Esser feiern. Die junge Truppe konnte gegen alle vier Gegner souverän gewinnen und sicherte sich Platz 1 der Tabelle. Bester Verfolger war der Longericher SC, der vor unserer Erstvertretung den zweiten Platz holte. Einen tollen dritten Platz holte sich die C1 der HSG, wodurch die Mannschaften aus Poppelsdorf und Beuel auf die Plätze 4 und 5 verwiesen wurden.

Das Turnier der männlichen B Jugend litt am meisten unter den kurzfristigen Absagen, hier konnte leider nur noch ein Dreierturnier stattfinden. In einer Doppelspielrunde blieb die Mannschaft der JSG Bonn souverän und gewann alle Spiele. Die Mannschaften vom Longericher SC (2. Platz) und der JSG GOG (3. Platz) hatten aber ebenso ihren Spaß an der lockeren Spielrunde.Die HSG Siebengebirge konnte mit ihrer ersten Mannschaft das Turnier der wB Jugend locker gewinnen. Im Finale gewannen die Mädels 5:2 gegen den TK Nippes. Der dritte Platz ging an die TSV Bonn rrh. Insgesamt nahmen 9 Mannschaften am weiblichen B Jugendturnier teil.

Bei der männlichen A Jugend setzte sich der Oberligist Tus Niederpleis durch.  Die Mannschaft von Ralf Meurer nahm das Turnier deutlich am ernsten und verwies die Nordrheinligisten aus Siebengebirge und der JSG GOG auf die Plätze 2 und 3.

Unser riesen Dank gilt wie immer den fleißigen Schiedsrichtern, sowie allen Helfern und Eltern, die bei diesen Temperaturen das ganze Wochenende auf dem Platz verbracht haben. Ihr seid spitze!

Seniorenwochenende endet mit Heimsieg der Herren (06.07.-07.07.)

Nachdem die Jugendmannschaften in der Woche zuvor bei über 35 Grad ordentlich ins Schwitzen kamen, war das Wetter mit 25-30 Grad und ein paar Wolken optimal für den Ballsport der Senioren.

Auf dem Geislarer Rasen, der diese Bezeichnung in diesem Jahr wirklich verdiente, fanden sich am Samstagnachmittag 12 Damen- und 11 Herrenmannschaften zusammen, um mit dem Seniorenturnier die 45. Sportwoche zu beenden.
Ein Dank geht an dieser Stelle an alle fleißigen Helfer und natürlich insbesondere an Thorsten, Paul und Klaus, die mit ihrem unermüdlichen Einsatz am Kampfgericht für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

Für die HSG lief in diesem Jahr neben der Damen- und der 1. Herrenmannschaft auch ein Herrenteam gespickt mit Altaktiven auf. Neben vielen traditionellen Teilnehmern aus dem (weiteren) Bonner Umland gingen auch Neulinge und natürlich unsere Stammgäste aus Mirecourt an den Start -merci beaucoup et à bientôt!

Nach den Gruppenspielen am Samstag sorgten nicht nur die Live-Band und die Cocktailbar für ausgelassene Stimmung, auch das (nach rheinischem Grundsatz schon als Brauchtum geltende) 3. Flunkyball-Turnier sorgte mit rund 80 Teilnehmern für eine gute Laune. Vielen Dank an die Organisatorinnen aus der Damenmannschaft!

Nach einer kurzen Nacht und einen ausgiebigen Katerfrühstück ging es am Sonntag in die letzten Gruppenspiele und die KO-Runden. Ein großes Dank wie immer auch an unsere fleißigen Helferinnen am frühen Morgen, die das Frühstück durchgeführt haben.

Bei den Damen qualifizierten sich der TSV Bonn 1, der 1. HC Disco, der HV Erfstadt und die Cologne Kangaroos für das Halbfinale. Im Finale konnten sich dann die Beuler Mädchen gegen die Kängurus durchsetzen und gewannen das Damenturnier.

In den Halbfinalspielen der Männer standen sich die HSG die 5. Und der HSV Troisdorf sowie die Heimmannschaft HSG Geislar Oberkassel 2 und der 1. FSV Köln 1899 gegenüber. Im Finale sorgten die “Hausherren“ dann mit einem 13:9 Sieg gegen HSG die 5. Für einen überraschend deutlichen Heimsieg und feierten diesen ausgelassen.

Ein großer Dank an den TV Geislar sowie alle Helfer, Schiedsrichter, Spieler und Zuschauer für eine tolle Sportwoche! Wir hoffen euch alle im nächsten Jahr wieder begrüßen zu dürfen!

Leave a Reply