D2 wird Kreisklasse-Meister

Die Saison 2018/19 begann für uns in zwei Trainingsgruppen. Während die stärkeren Spieler in der Trainingsgruppe D1/D2 waren, wurden die Kinder, welche noch nicht so lange Handball spielen in der Trainingsgruppe D2/D3 auf die kommende Saison vorbereitet und individuell gefördert.
Bei der Trainingsgruppe D2/D3 nahmen auch die E-Jugendlichen teil, welche während der Saison bei der D3 mitspielen sollten. Die Trainingsgruppe D1 wurde bis zu den Sommerferien von Jogi und Josha trainiert. Sandra und David teilten sich die Aufgaben als Trainer der Trainingsgruppe D2. Kurz vor den Sommerferien kam dann Yannick aus Namibia zurück und ergänzte das Trainerteam für die D2 und D3. Die Vorbereitungsturniere unserer D2 waren durchaus positiv und besonders der 4. Platz beim Merle-Cup war ein toller Erfolg. Nach den Sommerferien startete dann die neue Saison und wir spielten in der Vorrundengruppe A. Der Handballkreis entschied, dass alle Mannschaften erstmal in der Vorrunde zeigen können, was wir schon können um zur Rückrunde die Kreisliga und Kreisklassen einzuteilen.
Unsere Saison begann dann mit dem Auswärtsspiel in Siegburg, welches wir als überwiegend jüngerer Jahrgang gewinnen konnten. Die folgenden Spiele zeigten dann, dass wir gegen stärkere bzw. gleichstarke Mannschaften mithalten können, es uns jedoch noch an Erfahrung fehlte. Außerdem wachten wir zu spät auf, sodass wir erst in der zweiten Halbzeit unser Können zeigen konnten und drei Spiele unentschieden spielten und ein Spiel verloren.
Die folgenden Spiele gegen die vier besten Mannschaften der Vorrunde wurden dann alle verloren, doch wir zeigten von Spiel zu Spiel eine positive Entwicklung nach oben und das Spiel gegen Lülsdorf-Ranzel konnten wir gewinnen.
Die Trainingsbedingungen aufgrund der Sanierung von unserer Heimspielstätte an der Gesamtschule Beuel schränkten die Möglichkeiten für unsere Trainer ein und sie mussten ein für alle Kinder sinnvolles Training planen. Dies gelang ihnen auch.
Nachdem im Dezember die Nachricht kam, dass wir im Januar wieder nach Beuel-Ost können, löste bei uns natürlich eine gewisse Vorfreude aus und man konnte endlich ein Training für die D2 undD3 anbieten.
Im Januar 2019 konnten wir dann endlich wieder in der Hölle Beuel-Ost trainieren. Leider konnte Yannick nicht mehr beim Training sein, da es für ihn beruflich nach Eschborn ging. Obwohl er nicht mehr zum Training kam, war Yannick bei jedem Spiel dabei und dafür möchten wir uns recht herzlich bei ihm bedanken. Das letzte Spiel in der Vorrunde und das erste Meisterschaftsspiel in der frisch sanierten Sporthalle konnten wir gegen Troisdorf mit 28:15 gewinnen, doch leider entschied sich der Handballkreis nur für die ersten 7 Mannschaften unserer Liga in die Kreisliga einzuteilen, sodass wir dann in der Kreisklasse spielten. Nach der ersten Enttäuschung war dies jedoch Motivation genug um alles zu geben und das Ziel Meister in der Kreisklasse wurde neu ausgegeben bzw. die Jungs wollten alles dafür tun.
Im ersten Spiel der Kreisklasse Gruppe A ging es gegen die D2 der HSG Siebengebirge und wir konnten das Spiel mit 25:16 gewinnen.
Das folgende Spiel gegen Siegburg gewannen wir auch. Anschließend ging es für uns am Sonntagnachmittag gegen die Gäste aus Lülsdorf-Ranzel.
In diesem Spiel schlichen sich leider viele technische Fehler und Fehlwürfe ein, sodass das Spiel sehr spannend blieb und sich besonders Jannes im Tor auszeichnen konnte. Am Ende wurde das Spiel mit 12:9 gewonnen. Das nächste Spiel spielten wir dann beim FC Hennef und es war das Topspiel der beiden besten Mannschaften unserer Liga. Gegen die sehr offensiv deckende Abwehr taten wir uns sehr schwer und nachdem wir Elias am Kreis einsetzten konnten wir genug Tore werfen um nicht in Rückstand zu geraten. Am Ende gewannen wir das Spiel mit 21:24 und es wurde ein großer Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht, doch gerade gegen die Mannschaften aus der Vorrundengruppe B galt dies zu bestätigen.
Die folgenden Spiele wurden dann auch alle gewonnen, doch gerade gegen unsere D3 und den Poppelsdorfer HV taten wir uns in den ersten Minuten sehr schwer. Am Ende wurden auch diese Spiele gewonnen.
Am 30.03.2019 wurden wir dann verdient Meister und die Jungs feierten die Meisterschaft.
An dieser Stelle möchte ich mich bei allen 2006er und 2007er für die vier tollen und erfolgreichen Jahre als euer Trainer bedanken.
Die kommende Saison werde ich leider nicht mehr euer Trainer sein können, doch mit Jogi und Arndt werdet ihr zwei super Trainer in der D-Jugend haben.
In dieser Saison wurden Meister: Max, Emil, Jakob, Justin, Felix, Niels, Ben, Jannes, Elias Gabriel und Philip, sowie die Trainer: Sandra, David und Yannick.
Nun geht es für die 2006er in die C-Jugend und die 2007er werden die neue D-Jugend mit den dazukommenden E-Jugendlichen bilden.

Leave a Reply