HSG entscheidet Derby klar für sich

Nach der Niederlage beim PSV Köln hieß es für die erste Herrenmannschaft der HSG endlich wieder Heimspiel in der Hölle Beuel-Ost. Vor dem Spiel lieferte sich noch die Damenmannschaft des TSV Bonn rrh. in der 3. Liga ein packendes Duell gegen die Bundesligareserve des VfL Oldenburg, welches die Bonner Damen mit 19:22 knapp verloren. Im Anschluss folgte dann das Derby gegen den TuS Niederpleis.

Von Beginn an dominierte die HSG die Partie und ging prompt mit 10:3 (16.) in Führung. Niederpleis kam hingegen mit der dynamischen 3:2:1-Deckungsformation im Angriff nicht zurecht. Aufgrund eines harmonisch agierenden Rückraums sowie glänzend aufspielenden Jonas Roland im Tor hielt man Niederpleis auch bis zur Halbzeitpause mit 14:9 auf Distanz.

In der zweiten Halbzeit schraubte man das Tempo im Angriff weiter hoch und zog von 19:13 (40.) auf 27:16 (54.) entscheidend davon. Ein Grund dafür war auch die konstante Defensive und das sichere Kombinationsspiel, durch welches immer wieder Lücken geschaffen wurden. Nicht zuletzt durch die vielen Wechselmöglichkeiten konnte dieses Tempo bis zum Schluss beibehalten werden. Zudem kam Linksaußen Alexander Bielen nach fast einem Jahr Leidenszeit zu seinem Comeback und sammelte die ersten Spielminuten in dieser Saison. Am Ende stand ein verdienter 29:20-Sieg auf der Anzeigetafel. Vielen Dank an die Fans und die Damen des TSV für den tollen Support!

Somit zieht die HSG durch den hohen Sieg tabellarisch am TuS Niederpleis vorbei auf den 7. Tabellenplatz. Da einige Konkurrenten ebenfalls gepunktet haben, war dieser Sieg zudem enorm wichtig. Am kommenden Wochenende findet dann das nächste Spiel gegen den Stadtrivalen TSV Bonn rrh. II statt.

Es spielten: Jonas Roland, Jan-Niklas Jung (beide im Tor), Felix Herzog (7), Robert Windel (6), Merlin Lohrey (3), Pascal Arndt (3), Luca Schramm (2), Mark Gackowski (2), Johannes Eßer (2), Mika Gesell (2/1), Patrick Thomas (1), Alexander Bielen (1), Andreas Kurenbach, Dominik Kiehl

Leave a Reply