Ergebnisse: Wochenende 09./10.02.

Ein sehr erfolgreiches Wochenende sowohl im Senioren als auch im Juniorenbereich liegt hinter uns…

Datum Zeit Heim Gast Spielort
06.02.2019 20:15 HSG Fr. Poppelsdorfer HV Fr. 24:12
09.02.2019 13:30 HSG wE Lülsdorf-Ranzel wE 15:6
14:45 HSG mC Lülsdorf-Ranzel mC 29:31
17:30 HSG Sieg mA JSG GOG mA2 Ausgefallen
19:30 HSG Euskirchen HSG Geislar-Oberkassel 30:32
10.02.2019 10:30 HSG E2 HSG Siebengebirge E2 25:9
11:00 Siegburger TV D HSG D2 9:18
11:00 FC Hennef D HSG Geislar-Oberkassel D3 28:10
11:15 TSV Feytal 1 HSG 2 28:13
11:45 HSG E1 HSG Siebengebirge E1 33:12
13:00 HSG E3 VfB Schleiden E Ausgefallen
13:45 TVE Bad M’eifel mB JSG GOG mB1 Ausgefallen
14:30 HSG D1 Kreuzweingarten D 42:4
15:30 HSG Euskirchen mB JSG GOG mB2 32:21
16:30 TSV Feytal Fr. HSG Fr. 12:24
17:00 JSG GOG mA JSG Dünnwald/Mülheim mA 33:17

Ein weibliches E-Spiel zum genießen (15:6)

Elf HSG Mädels (mit Abstand der kleinste Kader in dieser Saison bei einem wE-Spiel) traten am Samstag den Mädchen aus LüRa mit großem Hunger auf Tore entgegen. Ein echt großartiges Spiel mit Außnahme von Kleinigkeiten die nicht zu 100% gepasst haben. Herausragende Paraden von Freyja, die sich mal wieder selbst übertraf und Franzi‘s Powerfrühstück, dass zu 5 Treffern führte, waren der Höhepunkt des Spiels. Den größten Kampfgeist zeigte unsere Kleinste im Team, die sich auch mit einem sehr schönem Tor für ihre hervorragende Abwehrleistung belohnte und besonders von der Mannschaft gefeiert wurde. Klar waren wie immer Fehlpässe und ein „Torwartabwurfwettkampf“ Teil des Spiels, doch stand es am Ende 15:6 auf der Anzeigetafel.
Hochzufrieden und mit großer Motivation freuen sich jetzt die Geislarerinnen auf das Heimspiel am Mittwochabend gegen 7-Gebirge.
Toll gespielt haben Katharina (6 Tore), Franziska (5), Maja (2), Kaja (1), Jonna (1), Sofia (1. Spiel überhaupt), Sina, Caro, Lotte, Freyja (11 Paraden) und Johanna!

HSG mE1 vs. Siebengebirge mE1 33:12 (17:3)

Mit einer äußerst konzentrierten Leistung, konsequenter Abwehrarbeit sowie variablem Angriffsspiel konnte unsere E1 im Spiel gegen Siebengebirge überzeugen. Während die E1 in der Vorwoche gegen Godesberg noch Schwierigkeiten hatte ins Spiel zu finden, hatte man diesmal die Lektion gelernt und ging von der ersten Minute an hochkonzentriert zu Werke, so dass man einen souveränen, nie gefährdeten Sieg einfahren konnte, bei dem sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Als ärgerlich empfanden unsere Zuschauer und Offiziellen einige unsportliche Kommentare von der Tribünenseite der Gäste, wo man sich gewünscht hätte, den Kinderhandball-Knigge dabei zu haben, um ihn vor Ort einmal austeilen zu können.

HSG mE2 vs. Siebengebirge mE2 25:9 (10:2)

Auch die E2 zeigte sich heute von einer ihrer besten Seiten. Schönes Kombinationsspiel im Vorwärtsgang und in der ersten Halbzeit die mit Abstand beste Abwehrleistung in dieser Saison. Nur 2 Gegentore gestattete man den Gästen in Halbzeit 1. Nach dem Pausentee legten beide Mannschaften im Angriff zu, ließen aber auch den Gegner besser ins Spiel kommen. Dennoch kombinierten sich unsere Jungs zu einem nie gefährdeten, souveränen Sieg gegen die Zweitvertretung aus den sieben Bergen.

HSG mE3 vs. VfB Schleiden ausgefallen

Leider steckten unsere Gäste nur wenige 100 Meter von der Halle entfernt in einer Vollsperrung auf der Baustelle der A 565, kurz hinter der Ausfahrt Beuel (Geislar) fest. Während die E3 sich schon auf eine Verspätung von ca. 30 Minuten eingestellt hatte, dauerte die Sperrung aber ein wenig zu lange, so dass die Schleidener den langen Heimweg ohne sportliche Betätigung antraten. Unsere E3 spielte dann noch in einem munteren Spielchen 4+1 über das große Feld und nutzte die verbliebene Zeit für eine Trainingseinheit.

männliche D3 verliert in Hennef

Die männliche D3 der HSG Geislar-Oberkassel war heute beim FC Hennef zu Gast. Den Gegner kannte man bereits aus dem Spiel gegen unsere D2 und die Jungs waren somit gewarnt. Leider waren unsere E-Jugendlichen verhindert und somit ging es mit 9 Kindern der D3 nach Hennef. Hennef startete mit einer sehr offensiven und mannorientierten Deckung. Mit diesem Spielsystem waren die Jungs nicht vertraut und es schlichen sich viele Fehlpässe ein und Hennef konnte zur Pause mit 3:18 führen. In der Halbzeitpause stellte unser Trainer Yannick uns richtig ein und er gab uns den Tipp sich ohne Ball freizulaufen, damit sich Anspielstationen ergeben. Dies setzten die Jungs dann um und besonders Botond konnte in der 2. Halbzeit überzeugen.
Das Spiel verlor man am Ende gegen eine defensiv gut stehende Hennefer Mannschaft mit 10:28. Alle Kinder zeigten in der 2. Halbzeit eine gute Leistung und sie gaben sich nie auf. Nun heißt es im Training weiter alles zu geben, um am kommenden Samstag im Spiel gegen Niederpleis eine gute Partie zu spielen.
Ein großer Dank an Maró fürs aushelfen und an Yannick, dass er die Wochenenden in Bonn ist um uns zu coachen.

Heute spielten: Felix, Karl, Karl, Luke, Botond, Justus, Elias, Niels und Maro

männliche D2 baut Siegesserie aus

Am Sonntag ging es für die Jungs um Trainerin Sandra zum Auswärtsspiel nach Siegburg. Nach einem guten Start taten sich unsere Jungs Mitte der 1 Halbzeit schwer den Zug zum Tor wiederzufinden, doch Richtung Ende des Spieles klappte es dann wieder mit dem Tore werfen und die Jungs führten 4:7,.

Durch Unkonzentriertheit in der letzten Minute verlor man 2-mal den Ball im Angriff, und Siegburg konnte noch in der 1Halbzeit auf 6:7 verkürzen.
Nach der Pause kamen die Jungs motiviert aus der Kabine und zeigten gleich zu Beginn was sie im Training gelernt haben. Doch dann schlichen sich wieder die kleinen üblichen Fehler im Angriff ein. Doch nach einer Timeout in der sich alle nochmal Sammeln sollten, zeigten die Jungs wieder was für einen schönen Handball sie spielen können. Gerade die Abwehr Leistung und der Teamgeist der Jungs in der 2 Halbzeit sollte gelobt werden, da sie durch vieles Aushelfen und gegenseitiges Motivieren nur 3 Tore Kassiert haben. Somit haben sich die Jungs die 2, zum Teil erkämpften, Punkte redlich verdient.

Es spielten: Gabriel, Jannes, Emil, Jakob, Justin, Max, Ben und Phillip

C-Jugend unterliegt nach gutem Kampf dem Tabellenführer LüRa 29:31 (12:18)

Die C-Jugend die musste gegen den Tabellenführer neben Leistungsträger Arland und den Langzeitverletzten Mika und Timo auch auf ihren Trainer Dominik verzichten. Dieser lag krank im Bett und wurde durch D-Jugendtrainer Jogi ersetzt. Trotz der schwerwiegenden Ausfällen war die Bank gut gefüllt, es war angerichtet um den Spitzenreiter zu ärgern und vielleicht sogar Punkte mitzunehmen.
Das Spiel begann mit vielen Toren auf beiden Seiten. Beide Abwehrreihen kamen nicht wirklich in die Partie. Im Angriff der HSG zeigte sich besonders Henry durchsetzungsstark, der Spielmacher war mit fünf Toren und zahlreichen Assists maßgeblich daran beteiligt, dass sich unsere Jungs auf Augenhöhe präsentierten.
Doch die letzten zehn Minuten des ersten Durchgangs sollten leider so garnicht laufen. Unnötige Fehler im Angriff sorgten für einfache Gegentore und dafür, dass aus einem 7:7 schnell ein 8:13 wurde.
Mit einem sechs Tore Rückstand ging es in die Kabinen.
Zum Anpfiff der zweiten Halbzeit wurde die Mannschaft umgestellt. Die Abwehr nun defensiver und im Abgriff wurde vermehrt mit zwei Kreisläufern gespielt. Tor für Tor kämpften sich die Jungs zurück ins Spiel. Der unbändige Wille der Mannschaft war Schlüssel dafür, dass das Team auf bis zu einem Tor ran kam. Letzten Endes fehlte die Cleverness und das quentchen Glück um Punkte hätte mitnehmen zu können.
Mit so einer Einstellung besonders im zweiten Durchgang können die Jungs jedoch erhobenen Hauptes in die nächsten Spiele gehen.
Es spielten: TW: Simon

Feld: Justus (1), Henry (5), Carl (9), Fabian (4), Daniel (1), Leo (3), Kilian (6), Richard, Noah, Tim und Finn

Damen gewinnen deutlich gegen Poppelsdorf

Am Mittwochabend trafen die HSGlerinnen auf den Damen des Poppelsdorfer HV. Trotz berufs- und krankheitsbedingter Absagen, konnte Andy auf einige Wechselmöglichkeiten zurückgreifen.
In der ersten Halbzeit zeichnete sich insbesondere Inna mit der Unterstützung der sehr konzentrierten Abwehrleistung aus, kaum ein Ball fand den Weg ins Netz. Im Angriff fehlte jedoch die letzte Konsequenz im Abschluss, sodass die Führung der HSG zur Halbzeit mit 8:4 zu niedrig ausfiel.
In der Halbzeit nahmen die HSG-Damen sich auch in Angriff entschlossener zu agieren. Dies zeigten sie dann auch von Beginn der zweiten Spielhälfte und konnten durch Tempogegenstöße und schönes Zusammenspiel im gebundenen Angriff die Führung Tor um Tor ausbauen. Das Spiel endete 24:12.Vielen Dank an Laura fürs Zeitnehmen und an die zahlreichen Zuschauer für eure Unterstützung!Nun macht sich die Mannschaft am Sonntag auf den Weg nach Feytal mit dem Ziel auch dort zu überzeugen.

Damen gewinnen drittes Spiel in Folge

Zum weitesten Auswärtsspiel der Saison mussten die Damen am Samstag Nachmittag nach Mechernich. Gegen den TSV Feytal reichte eine gute Abwehr und ein gutes Umschaltverhalten um einen ungefährdeten 24:12 zu feiern. Die mangelnde Chancenauswertung verhinderte ein deutlicheres Ergebnis. Nächste Woche kommt zur großen Halleneröffnung RW Merl zu uns.

Leave a Reply