Vorbericht zum Saisonauftakt: TuS Königsdorf – HSG Geislar-Oberkassel

Zum Pflichtspielauftakt tritt die 1. Herrenmannschaft der HSG auswärts bei der TuS Königsdorf an. Man kann gleich in der ersten Partie auf ein spannendes Spiel hoffen, denn das erklärte Ziel des Gastgebers aus Königsdorf, der die letzte Saison mit Platz sechs beendete, ist der Aufstieg in die Verbandsliga.

Somit hat die junge HSG-Mannschaft eine schwere Aufgabe gegen den favorisierten Gastgeber vor der Brust. Allerdings ist die Mannschaft heiß auf die neue Saison und möchte gleich zu Beginn zwei Punkte einsammeln, um einen guten Saisonstart hinzulegen, sodass man sich in der Tabelle von Beginn an möglichst weit oben etabliert. Hierzu gilt es, die alten Tugenden abzurufen und die eigenen Stärken früh auf die Platte zu bekommen. Der Gastgeber verfügt über eine junge, eingespielte Mannschaft mit einem recht breiten Kader, bestehend aus vielen Studenten. Zu den gefährlichsten Spielern zählt man die Rückraumspieler Ole Romberg und Marius Löwe. Ein weiterer Fädenzieher ist Luca Housemann, der nach einem Jahr beim MTV Köln 1850 zur TuS Königsdorf zurückgekehrt ist.

Zwölf Wochen Vorbereitung neigen sich nun dem Ende; neben Athletiktraining standen für die junge Mannschaft Hallentraining, Testspiele sowie gemeinschaftliche Abende auf dem Programm. Für die HSG-Mannschaft gilt es nun, wichtige Erkenntnisse aus der Vorbereitung zu sammeln und das richtige Spielsystem zu finden. Man möchte im Vergleich zur Vorsaison vor allem variabler aufspielen können. Leider sind hinsichtlich des verfügbaren Kaders die Bedingungen dafür noch nicht ideal. Neben dem Langzeitverletzten Alexander Bielen fällt weiterhin Spielertrainer Felix Herzog für die kommenden Spiele aus. Außerdem muss die HSG ohne Linksaußenspieler Dominik Kiehl für das kommende Spiel planen. Hinter dem Einsatz von Spielmacher Johannes Esser und Torwart Jonas Roland steht ebenso noch ein Fragezeichen. Somit stehen der HSG voraussichtlich zehn Feldspieler und zwei Torwarte zur Verfügung. Nach einer durchwachsenen Vorbereitung geht es für die Mannschaft nun ums Ganze. Vor allem die Einstellung wird wie auch in der vergangenen Saison ein entscheidender Wegweiser für die Partie sein.

Die Mannschaft hofft auf Unterstützung einiger Mitreisende aus der Heimat. Anpiff ist am Sonntag, den 09. September, um 18 Uhr in der Gerhard-Berger-Halle in Frechen.

Leave a Reply