Wochenende 10./11.

Nachdem die Erkältungswelle nun endlich ausgestanden ist, wird am kommenenden Wochenende wieder in vielen spannenden Begegnungen Handball gespielt. Bis auf das Spiel der 1. Herren finden alle anderen Spiele am Sonntag statt…

10.03.2018
HSG Euskirchen : 1. Herren
27 : 26
11.03.2018
11:30
HSG Siebengebirge mB : JSG mB2
Kath. Grundschule Oberpleis
HSG mC : TV Rheinbach mC2
18 : 34
Godesberger TV Fr. 2 : Damen
12 : 14
HSG E1 : HSG Swist E
28 : 16
HV Erftstadt D : HSG D2
13 : 20
HSG Siebengebirge D1 : HSG D1
19 : 21
HSG wE : Godesberger TV wE
11 : 12
HSG E2 : TuS Niederpleis E1
14 : 11
TuS Niederpleis mA : JSG GOG mA
24 : 18
HSG Geislar-Oberk. 2 : TSV Feytal 1
30 : 30

wE verliert knapp gegen ungeschlagene Godesberg

Die weibliche Ejugend absolvierte am Sonntag ihr letztes Saisonspiel gegen den die ganze Saison ungeschlagenen Godesberger TV.

Das Spiel begann holprig und mit einigen einfachen Ballverlusten, zum Ende der ersten Halbzeit bekamen die Mädchen dies jedoch in den Griff, sodass man mit nur einem kleinen Rückstand in die Halbzeit ging. In der zweiten Halbzeit begannen die Mädchen erst nervös, doch das wurde bereits nach ein paar Minuten eingestellt, sodass die HSG um Tor für Tor herankam. Zum Schluss wurde es nochmal richtig spannend, denn in den letzten Minuten machte der GTV kein einziges Tor mehr, sodass 10 Sekunden vor Schluss, beim Stand von 11:12, die Geislarer Mädchen nochmal den Ball eroberten. Leider reichte es nicht mehr zum verdienten Ausgleich, trotzdem beenden die Mädchen ihre Saison mit einem sehr starken Spiel.

E1 gewinnt Heimspiel gegen die HSG Swist

Für unsere männliche E1 und ihrem Trainer Yannick ging es heute im letzten Heimspiel der Saison 2017/18 in der Sporthalle Tannenbusch gegen den Aufsteiger aus Ollheim, Straßfeld und Weilerswist.
Die Jungs um Trainer gingen schnell mit 5:0 in Führung.
Man merkte den Jungs schnell an, dass das letzte Saisonspiel schon 4 Wochen her war und Unkonzentriertheiten führten zu vielen einfachen Gegentoren.
Zur Halbzeit stand es 17:9 für unsere E1.
In der 2. Halbzeit gestaltete sich ein ausgeglichenes Spiel und ein tapferer Gegner verlangte unsere E1 alles ab und schaffte ein 11:7 in der 2. Halbzeit.
Somit stand am Ende ein trotzdem nie gefährdeter 28:16 Sieg auf der Anzeigetafel. Unser Trainer Jogi konnte leider nicht, weil er zeitgleich mit der D1 unterwegs war.
Für unsere Jungs um ihre Trainer Jogi und Yannick geht es dann zum Topspiel der Kreisliga nach Euskirchen.

Dort wollen die Jungs die hart erarbeitete Kreismeisterschaft erreichen und sich für drei super Jahre in der F- und E-Jugend belohnen.

E2 tut sich schwer gegen den TuS Niederpleis (14 : 11)

Leider war das Spiel am Sonntag unsere schlechteste Saisonleistung. Zu viele Fehlpässe, unkonzentriert im Abschluss und kaum Deckungsarbeit. Man konnte sehen, dass die zwei grippegeschwächten Ben und Leo noch nicht zu 100 % da waren. Der Trainer des Gegners hat es treffend formuliert “ ihr habt euch heute das Leben selber schwer gemacht“. Trotz Erkrankung konnte Ben in der ersten Halbzeit einen wunderschönen Sprungwurf-Treffer in den Winkel erzielen. Herauszuheben ist heute Julian als Antreiber und Vollstrecker, genauso wie Theo, der in der Abwehr viele Angriffe des Gegners ablaufen konnte. Als Belohnung für die gute Leistung durfte Theo sich am Penalty in der letzten Minute versuchen. Fazit: Wir haben noch viel Arbeit vor uns.

Es spielten: Julius, Martin, Julian, Ben, Jan, Tim, Finn, Felix, Lars, Simon, Kai, Leo und Theo.

D1 erkämpft sich den vierten Platz

Am letzten Spieltag der Kreisligasaison 2017/18 hieß es noch mal alles geben um den hart erarbeiteten vierten Platz verteidigen zu können. Unsere Jungs waren zugast beim Tabellenfünften aus Siebengebirge. Der Gewinner dieser Partie darf sich über Rang vier freuen.
Das Spiel verlief zunächst sehr hektisch. Zahlreiche Fehler und Unkonzentriertheiten sorgten für eine zerfahrene Anfangsphase. Die Chance die stets knappe Führung auszubauen verschenkten die Jungs zum Teil sehr unglücklich aus sieben Metern. Gleich drei 7-Meter fanden ihr Ziel nicht im Netz des gegnerischen Torhüters. Dennoch wusste besonders einer unserer „Jungen Wilden“ in Durchgang eins zu überzeugen. Kapitän Justus war es, der dahin ging wo es weh tat und schöne Tore folgen lies. Zusammen als Team gelang es den Jungs eine knappe 11:12 Halbzeitführung in die Kabinen zu bringen.
In Durchgang zwei überzeugte besonders die starke Abwehr die mit Torwart Simon wie heutig einen bärenstarken Rückhalt hatte. Im Angriff gelang das Zusammenspiel mit dem Kreis nun immer besser. Sowohl Edgar als auch Niklas verschafften unseren Rückraumspielern den nötigen Raum für einfache Tore. Auch von der 7-Meterlinie wollte es nun besser klappen. Mit Rechtsaußen Malte trat bereits der vierte unserer Jungs aus sieben Metern an, nur diesmal erfolgreich. Gegen Mitte der zweiten Halbzeit gelang nun das, was in Durchgang eins nicht klappen wollte. Tor um Tor setzten sich die Jungs ab und spielten sich gegen Ende einen fünf Tore Vorsprung hinaus. Das letzte aufbäumen seitens der Jungs aus Siebengebirge blieb ohne Erfolg, weshalb unsere D1 sich einen mehr als respektablen 4. Platz erkämpfte. Es war nicht immer leicht diese Spiele zu gewinnen. Es dauerte auch einige Zeit, bis die Jungs die Sprache von Trainerduo Josha & Jogi verstanden, doch im Laufe der Saison hat es dann „klick“ gemacht. Nun geht der Weg wieder vorerst auseinander. Während der ältere Jahrgang in die C-Jugend zu Coach Dominik hochgehen wird, bleiben die des jüngeren Jahrgangs bei Josha und Jogi. Wir dürfen mit Spannung und Vorfreude die neue Saison erwarten. Die Jungs sind definitiv schon heiß auf den Saisonstart im September!

Es gewannen: Alex (2), Justus (7), Leo I. (1), Niklas (2), Noah (5), Malte (4), Simon (TW 9 Paraden), Edgar, Jakob, Jannis, Leo G. und Paul

D2 siegt beim HV Erftstadt und erreicht 3. Tabellenplatz

Wir, die männliche D2, spielten heute mit unserem Trainer Robert unser letztes Saisonspiel beim HV Erftstadt. Leider war unser Trainer Yannick wegen des zeitgleiche Spiels der E1 verhindert (siehe Bericht der E1) und konnte somit nicht bei unserem letzten Saisonspiel dabei sein.
Wir wollten alles dafür geben, dass wir das Spiel gewinnen und dies gelang uns auch. Mit unserer besten Saisonleistung schafften wir einen deutlichen 13:20 Auswärtssieg. Diesen feierten wir dann mit Robert und unseren Eltern. Dieser Sieg reichte auch um vorzeitig den dritten Tabellenplatz zu erreichen.
Somit geht für uns eine ereignisreiche und nicht immer einfache Saison zu Ende. Jetzt heißt es noch 4-mal trainieren, bevor es dann für Finn, Tim, Luis, Richard und Timo nach den Osterferien in die C-Jugend hoch geht.

 

Damen sammeln 2 Punkte Godesberg

Zur ungewohnten Zeit am Sonntagmittag traten die HSG-Damen bei der Zweitvertretung des Godesberger TV an. Nachdem sich die Gäste im Hinspiel mit einem Unentschieden zufrieden geben mussten, sollten im Auswärtsspiel 2 Punkte gesammelt werden.
Doch die Damen taten sich im Angriff ungewohnt schwer, trotz freier Wurfmöglichkeiten wollte der Ball einfach nicht ins Netz des Gegners gehen. Da aber die Deckung funktionierte und Inna eine tadellose Leistung an den Tag legte, musste man sich nur mit einem 6:5 Rückstand in die Pause verabschieden.
Andy schwor seine Mädels in der Pause noch einmal ein und die HSGlerinnen fanden in der zweiten Halbzeit besser in die Partie und konnten den Rückstand ausgleichen und sogar in Führung gehen. Mit vereinten Kräften kämpfte die Mannschaft weiter und konnte auch eine kurze Schwächephase überstehen, sodass am Ende ein 12:14 Sieg und 2 weitere Punkte auf das HSG Konto eingingen.
In der nächsten Woche müssen die Damen am Sonntag um 14 Uhr in Rheinbach antreten und wollen dort zum Saisonabschluss an die guten Leistungen der Vorwochen anknüpfen.

Unnötige Niederlage im Abstiegskampf

Zum direkten Duell zweier Abstiegskandidaten musste die 1. Herren am Samstagabend nach Kuchenheim reisen um gegen die HSG Euskirchen anzutreten. Die Vorzeichen aus HSG Sicht waren gut, viele Krankheiten und Verletzungen waren auskuriert, so fehlten einzig Robin Dick und Jonas Roland. Dafür wurden Christoph Schlecht und Malte Sellmer ins Team geholt.
Die HSG fand sehr gut ins Spiel. Über schnellen Handball und dynamische 1:1 Situationen zwangen die Geislarer den Gegner früh einige Zeitstrafen einzugehen. Bereits nach 6 Spielminuten musste die HSG Euskirchen 2×2 Minuten und 1 rote Karte verkraften. Eine 9:6 Führung wurde bis zur 22. Minute auf 12:8 ausgebaut, allerdings hatte man in der Zwischenzeit bereits erneut viele klare Chance liegen lassen. Insgesamt verwarf die HSG im gesamten Spielverlauf erneut 3 Siebenmeter. Statt vor der Halbzeit die Führung auszubauen kam die HSG Euskirchen über ihre physische Stärke auf 12:11 zur Pause ran.
Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit sollten spielentscheidend werden. Die Mannschaft von Herzog und Fedorov kam nicht gut aus der Pause, das Tempo konnte nicht hoch genug gehalten werden, sodass die Physis der Voreifler das Spiel bestimmt. Über 16:20 (HSG Sicht) und 21:25 kam die HSG einfach nicht mehr ins Spiel. Erst in den Schlussminuten besonn sich die junge HSG Truppe auf ihre Stärken, ein hart umkämpftes Finish wurde aber nicht mit dem Ausgleich belohnt, sodass eine unnötige 26:27 Niederlage hingenommen werden musste. Ein Sonderlob an die sehr souveränen Schiedsrichter, die sich auch durch hitzige Stimmung in der Halle nie aus dem Konzept haben bringen lassen.
Definitiv waren das heute 2 liegen gelassene Punkte, die im Abstiegskampf fehlen werden. Allerdings wird die Mannschaft den Kopf definitiv nicht hängen lassen und wird bereits in der kommenden Woche gegen den TV Bergneustadt neu kämpfen und versuchen den Anschluss ans rettende Ufer wieder herzustellen!
Es spielten: Schlecht, Viertel (beide Tor), Sellmer (1), Kazmeier, Windel (3/2), Heidrich, Schlieker (1), Bielen (5), Herzog (6/4), Gesell, Esser (4/1), Kiehl (3), Langer (1), Lohrey (2)

Leave a Reply