Die letzten Schlachten sind geschlagen

Viel los war am Wochenende noch einmal in den Hallen des Handballkreises, oft mit Beteiligung der HSG. Alles sind für 2016 nun durch… Alle ? Nein, eine kleine widerspenstige Liga brät ihre Extrawürste und versucht die zahlreich ausgefallenen Spiele noch in 2016 nachzuholen. Gemeint ist die Bezirksliga der männlichen A-Jugend, wo unsere Jungs morgen um 18.50 h in der Hölle Beuel-Ost auf den SSV Overath treffen und bei einem Sieg den 2. Tabellenplatz einnehmen können.

E3 schafft Aufstieg in die Kreisliga –
1. Spiel gegen die HSG Geislar-Oberkassel E1

Die Oberkasseler E2, die in dieser Saison als HSG E3 aufläuft, konnte sich durch gute Leistungen in der Kreisklasse B des Handballkreises Bonn für die Kreisliga qualifizieren.
Der Aufstieg ist ein toller Erfolg für die Mannschaft und die Trainer sind sehr stolz.

Für die E3 ist es die Belohnung für das gute Training und der Beweis, dass die Mannschaft auch viel Potential hat, doch als „2. Mannschaft in Oberkassel“ und ohne die „besten Spieler“ stand man bei den Turnieren und allgemein oft im Hintergrund der E1 als beste Mannschaft im Handballkreis und durch viele Niederlagen in den Vorbereitungsturnieren gab sich die Mannschaft teilweise auf und sie dachten man würde in der Saison „nur“ verlieren. Die Trainer Jogi und Yannick mussten viel Überzeugungsarbeit leisten um die Mannschaft zu ermutigen und es gelang ihnen.

Die Entscheidung, dass man in der Kreisklasse die Saison beginnt, war die richtige Entscheidung, damit die Jungs der Zweitvertretung aus Oberkassel Selbstvertrauen sammeln können. In den ersten Spielen der Saison wurde klar, dass man in der „inoffiziellen“ geführten Tabelle zu den besten Teams gehört und dass ein Aufstieg in die Kreisliga möglich sein wird.
Bei den Heimspielen bekam die E3 oft Unterstützung der E1 als „Fans“ und die Siege der E3 zeigten der E1 auch, dass die E3 auch Handball spielen kann.

Jogi und Yannick sind sehr stolz auf die Mannschaft und für Yannick als Chef-Trainer der E3 ist es einer der größten Erfolge die er mit der E-Jugend als Trainer bisher gesammelt hat.

Am heutigen Sonntag kam es dann zum ungleichen Duell zweier komplett verschiedener Mannschaften. Die E1  (Erstvertretung aus Oberkassel als Top-Favorit auf die Kreismeisterschaft und als sehr erfahrene Mannschaft in der E-Jugend auf der einen Seite und die genannte E3 ebenfalls aus Oberkassel als sehr junge Mannschaft auf der anderen Seite standen sich heute gegenüber.

Der Druck stand auf der Seite der E1 und somit konnte die E3 ohne großen Druck in das Spiel gehen.

In der ersten Halbzeit fand die E1 schwer in ihr Spiel und die E3 konnte mit einem Rückstand von 17:4 in die Halbzeit gehen.
Dieser Halbzeitstand als Aufsteiger in die Kreisliga kann sich durchaus sehen lassen und sie sind somit die 4. Beste Mannschaft die gegen die E1 gespielt hat. Andere Mannschaften hatten deutlich höhere Rückstände zur Halbzeit.

In der Halbzeitpause fand Jogi die richtigen Worte und die E1 konnte bereits in der ersten Minute den Leistungsunterschied nutzen und sie zeigten zurecht, dass sie auf den vorderen Plätzen in der Tabelle stehen.

Auch wenn das Ergebnis am Ende ziemlich deutlich ausfiel, konnte die E3 heute alle Ziele erreichen, die sich Yannick gesetzt hat.
Die erste Halbzeit macht Mut auf die kommenden Spiele und das Trainertrio Jogi, David und Yannick ist sich sicher, dass die E3 auch in den kommenden Spielen für die ein oder andere Überraschung sorgen kann.

Yannick als Chef-Trainer der E3  ist mit der bisherigen Saison sehr zufrieden und ist sehr glücklich, dass der Aufstieg in die Kreisliga geschafft wurde.

2016_e1_e2_oberkassel

 

3. Herren Herbstmeister der 3. Kreisklasse

In der Kürze liegt die Würze, so auch in der Nachbetrachtung:
Dritte gewinnt weiter…

Mit einem 22:20 Auswärtssieg gewann die Dritte beim Godesberger TV, mehr gibt’s zu diesem Spiel nicht zu sagen. Damit sind die erfahrenen Herren ungeschlagen Herbstmeister. Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch allen.

Damen unterliegen im Spitzenspiel

Am Samstag empfingen die HSG-Damen den Tabellenführer des HSV Troisdorf in der Halle Beuel Ost zum Spitzenspiel. Trotz der sehr dünnen Personaldecke aufgrund von Krankheiten oder anderer Termine, hatte sich das Team viel vorgenommen.

In der ersten Hälfte zeigten die HSGlerinnen ein kämpferisches Spiel und machten es den Gästen schwer, nur die Außenspielerinnen ließ man unnötig oft zum Zuge kommen. Doch auch auf Ricci war Verlass, sie zeigte tolle Paraden und leitete Tempogegenstöße ein. Einziges Manko in der ersten Halbzeit war die eigene Torausbeute, mit einem Stand von 6:9 wurden die Seiten gewechselt.

Leider zeigte sich in der zweiten Halbzeit die dünne Spielerdecke, es fehlte die Durchschlagskraft im Angriff und viele unkonzentrierte Ballverluste führten zu unnötigen Gegenstößen der Gäste, sodass diese sich Tor um Tor absetzen konnten. Das Spiel endete 13:22.

Es gibt für die Damen allerdings keinen Grund die Köpfe hängen zu lassen, sie spielen auch im nächsten Jahr oben in der Tabelle mit, allerdings erst nach einer 4-wöchigen Pause am 21.01. in Euenheim.

Die Mannschaft wünscht allen HSGlern ein frohes Weihnachtsfest und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr!

Männliche A Jugend gewinnt Topspiel gegen Palmersheim
29:27 Heimsieg am Samstag

Zum zweiten Spiel der „Super-englischen-Woche“empfing die mA am Samstag den TV Palmersheim in Beuel Ost. Aus diversen Duellen (zuletzt in der Qualifikation) wusste man um der Stärke des Palmersheimer Rückraums. Die HSG Jungs begannen spielten allerdings ca. 40 Minuten den perfekten Handball. Super diszipliniert in der Deckung und stets gefährlich und druckvoll im Angriff agierten durchweg alle HSGler. Einzig die beiden letzten 10 Minuten pro Halbzeit schwanden jeweils die Kräfte und der TV Palmersheim konnte immer wieder ein wenig Hoffnung schöpfen.
Früh führten Andy Kurenbachs Jungs mit 10:5 und 13:6. Allerdings musste die Mannschaft auch bereits früh wechseln, Laurenz Heidrich musste mit Cut am Auge pausieren. In der ersten Halbzeit war es besonders der starke Sven im Tor und die treffsicheren Jogi und Lukas die das Spielgeschehen bestimmten. Im zweiten Durchgang ging die Mannschaft über 21:17 und 27:19 immer höher in Führung, allerdings führten dann diverse Zeitstrafen gegen die HSG (Zeitstrafenverhältnis: 8:3 pro HSG) dazu, dass der TVP auf 29:27 verkürzen konnte. Der Sieg war allerdings nie gefährdet. Im Durchgang zwei verdienen sich Merlin und Robin ein Sonderlob für eine bärenstarke Leistung. Ein Dank gilt mal wieder an unsere treuen, ganz starken B jugendlichen Sven, Severin und Franz, an Otto fürs Zeitnehmern und an alle Zuschauer.
Die nächste Aufgabe folgt kommenden Dienstag um 18:50h in Beuel Ost gegen Overath.

2. Herrenmannschaft verliert 31:23 gegen Erftstadt

Ein wenig wie das Letzte in diesem Jahr durfte sich die zweite Mannschaft am Sonntag fühlen. Auswärtsspiel beim ungeschlagenen Tabellenführer am vierten Advent um halb acht Uhr abends. Das hatte schon etwas von einem klassischen Italo-Western an sich. Der Blick auf die Helden beim Treffpunkt war auch übersichtlich: Laurenz mit einem Riesen-Cut als Co-Trainer, sieben Feldspieler, davon vier Außen (Felix, Julius, Mar(e)k, Justus) und zwei Kreis (Merlin, Nils), ein angeschlagener Rückraumaufbauspieler (Jogi) und Armin als Retter der HSG-Torwartehre zu seinem zweiten Besuch in Erftstadt am vierten Advent. Um beim klassischen Italo-Western zu bleiben, ein Häuflein Aufrechter auf dem Weg ins sichere Verderben? Oder gab es gar einen Plan, eine Option, um hier das Blatt zu wenden? Vorweg, Anne, hat als weibliche Heldin den Gefährten alles Gute für die Reise gewünscht und dicke Tränen vergossen. Wir bleiben stilecht.

Worin liegt die Stärke des vermeintlich Unterlegenen, dass er die Schwächen des Gegners erkennt und diese versucht zu seinem Vorteil umzumünzen. Kurz gesagt, es gab einen Schlachtplan und Julius und Mar(e)k trugen erheblich dazu bei, dass dieser auch über weite Strecken funktioniert hat. Julius kümmerte sich hingebungsvoll, beinahe liebevoll, um den besten Shooter der Liga. Mar(e)k organisierte die Abwehr und den Angriff. Die wenigen Zuschauer und auch die Bank aus Erftstadt trauten Ihren Augen nicht. Tor um Tor erzielten die Jungs und hinten wurde die Kiste vernagelt. Und als Julius 3 Sekunden vor dem Halbbzeitpfiff auf direkte Order der Bank einen klassischen Schlagwurf versenkte, gingen die Jungs mit einer 16:15 Führung in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit ging es noch zehn Minuten auf Augenhöhe weiter, dann merkte man den Substanzverlust. Jogi war angeschlagen meist auf der Bank und der daraus resultierende Rückraum wurde von den guten Erftstädtern weitgehend neutralisiert. Mit gezielten Anspielen wurden zwar die Außen eingesetzt, aber der gute Torhüter war meist Endstation.

Am Ende hat Erftstadt verdient mit 31:23 gewonnen, die Jungs haben aber mehr als Kampfmoral bewiesen und konnten erhobenen Hauptes zum Duschen gehen (soweit warmes Wasser vorhanden war!). Wahre Helden zeigen sich auch in der Niederlage. Die Leistung wurde auch vom Team und den Betreuern aus Erftstadt gewürdigt.
Danke, es war ein klasse Spiel von Euch!

Es spielten gegen Erftstadt: Armin (TW), Nils, Julius (4), Justus (5), Mar(e)k 4, Jogi (6/6), Felix (1), Merlin (3)

Alle Spiele:

14.12.2016

TuS Niederpleis mA – HSG Geislar-Oberkassel mA 23:34

17.12.2016

15:15 TSV Bonn rrh. mB-HSG Geislar-Oberkassel mB 28:21
15:30 HSG Geislar-Oberkassel D1-Poppelsdorfer HV D1 19:16
16:45 HSV Bockeroth D-HSG Geislar-Oberkassel D2 22:20
16:45 HSG Geislar-Oberkassel mA-TV Palmersheim mA 29:27
18:30 HSG Geislar-Oberkassel Fr.-HSV Troisdorf Fr. 1 13:22

18.12.2016

11:00 HSG Geislar-Oberkassel E4-HSG Siebengebirge E3
12:15 HSG Geislar-Oberkassel E3-HSG Siebengebirge wE
13:15 HV Erftstadt mC-HSG Geislar-Oberkassel mC 17:50
13:30 HSG Geislar-Oberkassel E1-Poppelsdorfer HV E1 41:8
14:15 Godesberger TV 3-HSG Geislar-Oberkassel 3 20:22
14:45 HSG Geislar-Oberkassel E2-Poppelsdorfer HV E2 25:8
19:30 HV Erftstadt 1-HSG Geislar-Oberkassel 2 31:23

20.12.2016

18:50 HSG Geislar-Oberkassel mA-SSV Overath mA 44:23

Leave a Reply